Rising – die versteckten Blumen in dir

31. Oktober 2018 at 17:11

Als Schülerin des Kurs in Wunderns hörte ich die Tage eine video Serie von Marianne Williamson „Teaching the Teachers“ an.

An einer Stelle, an der sie über die Weisheit, die aus dem Leiden entsteht spricht. Sagt sie in einem Satz, wir sprechen zu viel darüber, was Gott alles für uns tun kann und zu wenig darüber, was er von uns erwartet.“

Der Satz kam richtig an bei mir. Denn ist es nicht so? ist es nicht so, dass gerade in schwierigen Zeiten, wir entweder komplett vergessen zu beten oder unsere Gebete zu sehr darauf ausgerichtet sind, was wir brauchen.

Wie kann Gott uns erreichen, in dem, was wir imstande sind zu tun bzw. wo er uns braucht, um diese Welt vom Leiden zu erlösen?

Share on Facebook

Etwas Neues erwacht

24. Oktober 2018 at 15:06

Das Neue erwacht,
manchmal mitten in der Nacht.

Es ist Herbst,
sagt der Verstand.

Doch, das Neue erwacht,
ganz zart und leise.

Salzig im Geschmack,
ruft es meinen Namen.

Hier bin ich,
hier rufe ich dich.
Magst du nicht näher kommen?

Aus der Sachtheit wird Klarheit
Aus der Stille ein lauter Ton.

Aus dem Zarten, etwas so Vehementes,

Share on Facebook

Das Wissen in mir

7. Oktober 2018 at 10:34

 

Ich schreibe,

Also lebe ich.

 

Ich denke,

Also fühle ich.

 

Ich erfahre,

Also bin ich frei.

 

Ich wähle bewusst,

Share on Facebook