dein Zuhause liegt in dir

12. Januar 2015 at 13:19

SONY DSC

Dein Zuhause liegt in dir!

Wenn man jemanden sagen hört, ich bin auf dem Weg nach Hause, dann denkt man meist an einen willkommen heißenden, familiären Ort. Ich bekomme sofort innere Eindrücke von warmen Farben, einem Kamin, frisch gebackenem Kuchen und lächelnden Gesichtern.

Zuhause steht für Geborgenheit, Ankommen, du selbst sein zu dürfen.
Annahme, Wärme, Austausch, Offenheit.

Zuhause ist ein Ort, an dem alles was dir Sorgen bereitet, draußen bleiben darf oder zumindest gut aufgehoben ist, weil es hier Menschen gibt, die dir zuhören, dir nahe stehen und dir Gutes wollen.

Am Anfang meiner Studienzeit hatte ich einen großen Bekanntenkreis, die weitgehendst jedes Wochenende nach Hause gefahren sind. Die Woche war dem Studium, der Welt, dem äußeren Erleben gewidmet und das Wochenende brauchte man zum Auftanken, zurück in die Höhle, regenerieren, sodass man in einer Welt, in der es viele äußere Anforderungen zu geben scheint weiter bestehen kann.

Doch was ist nun mit unserem inneren Zuhause?
Wie können wir es schaffen unseren Körper, unsere physische Hülle ganz als unser Zuhause anzunehmen, uns in ihm und mit ihm geborgen fühlen, Halt finden und unabhängig von den äußeren Stürmen unser inneres Zuhause finden?

Denn ja, es ist so: dein Zuhause liegt in dir.
Nur du kannst diesen Ort füllen, der ganz und gar dich aus macht.
Nur du kannst dich entschieden ganz und gar Hier zu sein, deinen Körper als den Tempel, das Werkzeug zu sehen, dass vom Schöpfer für dich gegeben wurde, damit du die Aufgabe erfüllen kannst, für die du gemacht wurdest.

Ja und was heißt es denn nun „Nach Hause zu kommen“?
Für mich bedeutet nach Hause zu kommen:
aufzuhören mich anzustrengen,
es bedeutet, mich einzusammeln von all den Orten, Situationen, Beziehungen, wo meine Energie hinfließt,
es bedeutet, wach zu sein Hier und Jetzt
Ja, es bedeutet mich so zu spüren, wie ich gerade in diesem Augenblick bin,
meinen Körper wahrzunehmen,
das um mich herum wahrzunehmen und in diesem Augenblick, ja auch jetzt während ich das hier für dich schreibe, Ja zu sagen. Ja, ich bin hier.

Wenn du diese Fähigkeit in deinem Leben verankerst wird vieles, vieles leichter werden.
Du musst dich nicht mehr anstrengen, denn wenn du ganz hier bist, gibt es keinen Widerstand, es gibt Fluss, es gibt Freude.

Es ist eine tägliche Praxis diese Entscheidung zu treffen und in einer Welt, in der wir mit soviel Angebot und äußerlichen Reizen konfrontiert sind eine wahrliche Herausforderung bei sich zu bleiben. Dennoch: für mich ist es die einzige Wahl, die wir haben und wir schulden es dem Leben jetzt Hier zu sein.

In meinem nächsten Post werde ich dir Tipps und Tricks verraten, was mir geholfen hat nach Hause zu kommen. Aber jetzt bin ich erst neugierig:
In welchen Situationen flüchtest du?
Wann fällt es dir schwer Zuhause zu sein in dir?

Ich freue mich übr deinen Kommentar unter diesem Post

Und hier noch 2 Tipps für Veranstaltungen, die nahen:
Meine Veranstaltung: Desire Tag: 17.01. in Frankfurt
Lisa Amira Trümner: Von der Vision zur gelebten Berufung: 23. -25.01. in Freiburg

Sei willkommen!

Share on Facebook