Die Wilde erwacht

2. November 2014 at 13:03

http://www.dreamstime.com/stock-image-beautiful-woman-dancing-gold-sunset-beach-image45476971

Das Klare, Weiche, Sanfte will sich sammeln –
es sammelt sich und bündelt Richtung
es zeigt, es gesteht, es versteht –
verbindet Altes mit Neuem,
schaut nach vorne und ist frei –
Ja das ist neu!

Die Wilde erwacht,
sie ist frei
sie ist ungebündelt,
liebevoll bedacht in dem was sie tut,
tief in sich verwurzelt,
ungezügelt –
sie leuchtet,
strahlt,
diejenigen, die das Licht ertragen können, können sie sehen.

Sie leidet,
sie fühlt,
sie empfindet die Tiefen,
doch sie hat keine Angst vor den Schmerzen,
denn sie nicht zu spüren wäre Verrat.

Sie wandelt und wandert,
verwandelt das ,was längst vergangen ist
sie liebt mit ganzem Herzen, weit offen, reist es aus der Brust
hält es, tanzt damit und zeigt sich immer wieder

Sie ist da –
sie kann es sehen,
nehmen, die Dinge geschehen lassen.
Die Wilde erwacht,
sie trägt das Feuer in sich,
die Liebe zu den Gezeiten,
zum Herzen des Höheren,
zu ihrer eigenen Seele.

Sie liebt,
schreit,
tanzt,
bewegt sich anmutig im Sternenstaub
sie hat es schon immer gegeben
jetzt ist sie erwacht. . .

Share on Facebook